top of page

Madeira - November 2021

Updated: Apr 1


madeira pontadopargo lighthouse leuchtturm
Ponta do Pargo - Picture courtesy of Brigitte Huber-Jordi

Die Ferien auf Madeira waren nicht als "Birder-Aufenthalt" geplant. Dafür waren wir zu spät im Jahr, das wussten wir. Dennoch haben wir zwei Tage mit einem lokalen Führerteam verbracht und natürlich auch bei unseren Wanderungen die Augen offengehalten.

Das Tolle an Madeiras Vogelwelt ist, dass es einige Vögel gibt, die nur auf der Insel vorkommen, und viele, die hier in einer eigenen Unterart zu finden sind. Zur ersten Kategorie gehört beispielsweise die Silberhalstaube. Wir haben sie gesehen, aber sie ist sehr scheu und hält Distanz, weshalb ihr vergeblich eine Aufnahme sucht.


madeira chaffinch buchfink maderensis levadasilveira santana
Buchfink | Common Chaffinch - subspecies maderensis

Zur zweiten Kategorie gehören zum Beispiel die Gebirgsstelze, die hier einen wesentlich gelberen Bauch hat als zuhause, und natürlich der Buchfink, den man fast nicht als solchen erkennt, wenn man aus Mitteleuropa kommt. Auch eine eigene Unterart bildet der Turmfalke, der hier viel dunkler gefärbt ist als bei uns und, was für uns besonders spannend war, wesentlich weniger scheu. Sowohl am Cabo do São Lourenço im Nordosten der Insel als auch an der Ponta do Pargo an der Westküste kamen die Turmfalken auf ihren Streifzügen oft bis auf mehrere Meter an uns heran - etwas, was zuhause nie passieren würde. Es ist daher gerechtfertigt, von den Turmfalken am Cabo do São Lourenço gleich ein paar Bilder anzufügen.


The stay on Madeira was not planned as a birding vacation. We knew we were too late in the year for that. Nevertheless, we spent two days with local guides and of course kept our eyes open during our walks.

The great thing about Madeira's birdlife is that there are some birds that are unique to the island, and many that are found here in their own subspecies. For example, the first category includes the Trocaz Pigeon. We saw it, but it is very shy and keeps its distance, so you will look in vain for a picture.


gebirgsstelze bergstelze greywagtail graywagtail madeira arcodecalheta motacillidae
Gebirgsstelze | Grey Wagtail - subspecies schmitzi

To the second category belong, for example, the Grey Wagtail, which here has a much more yellow belly than at home, and of course the Chaffinch, which you almost don't recognize as such if you come from Switzerland. The Kestrel is a separate subspecies as well, which is much darker colored here than at home and, what was particularly exciting for us, much less shy. Both at Cabo do São Lourenço in the northeast of the island and at Ponta do Pargo on the west coast the Kestrels often came within several meters of us on their forays - something that would never happen at home. It is therefore justified to add more than one picture of the Kestrels at Cabo do São Lourenço.




Turmfalke Commonkestrel canariensis madeira saolourenco

Turmfalke Commonkestrel canariensis madeira saolourenco

Turmfalke Commonkestrel canariensis madeira saolourenco

Turmfalke Commonkestrel canariensis madeira saolourenco
Turmfalke | Common Kestrel - subspecies canariensis
madeira quintasantodaserra firecrest madeirafirecrest madeiragoldhähnchen goldhähnchen regulidae endemic

Ausser den sehr häufig auftretenden Turmfalken gibt es auf Madeira an Greifvögeln noch den Mäusebussard, den wir ebenfalls ein paar Mal angetroffen haben, und den Sperber, der sich aber nicht blicken liess. Umso zahlreicher waren die Singvögel. Und zwar nicht nur der bereits erwähnte Buchfink, sondern auch viele andere - allen voran das winzige Madeiragoldhähnchen. Das Vögelchen ist auf Madeira endemisch und seit bald 20 Jahren eine eigene Species.



madeira quintasantodaserra firecrest madeirafirecrest madeiragoldhähnchen goldhähnchen regulidae endemic

As regards raptors, apart from the very common Kestrels, Madeira also has the Buzzard, which we saw a few times, and the Sparrowhawk, which did not show up. All the more numerous were the songbirds. And not only the already mentioned chaffinch, but also many others - first of all the tiny Madeira Firecrest. The bird is endemic to Madeira and has been a separate species for almost 20 years.


Brillengrasmücke spectacledwarbler sylviidae madeira pontadopargo
Brilengrasmücke | Spectacled Warbler

Sowohl am Cabo do São Lourenço als auch an der Ponta do Pargo sahen wir zwei Vogelarten, die wir zuhause nicht zu Gesicht bekommen: Brillengrasmücke und Kanarenpieper. Die Brillengrasmücke gibt es auch in Südeuropa, Nordafrika und im Nahen Osten, der Kanarenpieper dagegen ist auf Madeira und den Kanarischen Inseln endemisch. Schliesslich gab es an der Ponta do Pargo auch ein paar weitere Überraschungen (leider ohne Bilder), so einen Wiedehopf (der auf der zu Madeira gehörenden Insel Porto Santo brütet) und einen grossen Schwarm Feldlerchen auf dem Zug, der sogar unser Führerteam in Erstaunen versetzte.





madeira pontadopargo kanarenpieper berthelotspipit motacillidae
Kanarenpieper | Berthelot's Pipit

Both at Cabo do São Lourenço and Ponta do Pargo we saw two bird species that we don't get to see at home: Spectacled Warbler and Berthelot's Pipit. The Spectacled Warbler is also found in Southern Europe, North Africa and the Middle East, while the Berthelot's Pipit is endemic to Madeira and the Canary Islands. Finally, at Ponta do Pargo there were a few more surprises (unfortunately without pictures), such as a Hoopoe (the bird breeds on the island of Porto Santo, which belongs to Madeira) and a large flock of migrating Skylarks, which even amazed our guides.


Da wir uns auf einer Insel befanden, konnten natürlich auch Möwen, Enten, Watvögel und ähnliches nicht fehlen. Neu für uns war die Moschusente, die von den spanischen bzw. portugiesischen Eroberern aus Süd- oder Mittelamerika eingeschleppt wurde: mehr interessant als schön! Für mich die schönste Überraschung waren ein paar Regenbrachvögel, die wir in São Vicente antrafen. Dieser Vogel ist in der Schweiz kaum je zu sehen. Unsere bisher einzige Sichtung fand vor ein paar Jahren auf den Azoren statt. An mehreren Orten trafen wir auch Steinwälzer und andere Limikolen an, und die Mittelmeermöwen waren omnipräsent.


Moschusente Muscovy Duck anatidae ribeiradejanela madeira
Moschusente | Muscovy Duck

madeira saovicente whimbrel regenbrachvogel scolopacidae snipes schnepfen
Regenbrachvogel | Whimbrel


madeira saovicente whimbrel regenbrachvogel scolopacidae snipes schnepfen
Regenbrachvogel | Whimbrel

Since we were on an island, of course seagulls, ducks, wading birds and the like could not be missing. New for us was the Muscovy Duck, which was introduced from South or Central America by the Spanish or Portuguese conquerors: more interesting than beautiful! For me the nicest surprise was a couple of Whimbrels we encountered in São Vicente. This bird is hardly ever seen in Switzerland. Our only sighting so far was a few years ago on the Azores. At various places we saw Ruddy Turnstones, and the Yellow-legged Gulls were omnipresent.


madeira seixal steinwälzer ruddyturnstone scolopacidae schnepfen snipes
Steinwälzer | Ruddy Turnstone

madeira pontadopargo Mittelmeermöwe YellowleggedGull
Mittelmeermöwe | Yellow-legged Gull







madeira pauldomar Mittelmeermöwe YellowleggedGull
Junge Mittelmeermöwe | Juvenile Yellow-legged Gull

Kanarengirlitz canary islandcanary atlanticcanary finches finken fringillidae madeira funchal

Wir beschliessen diesen Blogpost mit einem Vogel, der etwas symbolisch ist für die atlantische Inselwelt, dem Kanarengirlitz. Er kommt auf Madeira, den Kanarischen Inseln und den Azoren vor. Der Kanarengirlitz ist die wilde Form und die Urform des Kanarienvogels. Wir haben während unserem Aufenthalt auf Madeira mehrmals grosse Schwärme dieses Finkenvogels nicht nur gesehen, sondern auch gehört.


Kanarengirlitz canary islandcanary atlanticcanary finches finken fringillidae madeira funchal

We conclude this blogpost with a bird that is somewhat symbolic of the Atlantic Islands, the Island Canary. It is found on Madeira, the Canary Islands and the Azores. The Island Canary is the wild form and the archetype of the canary. During our stay in Madeira we have several times not only seen large flocks of this finch but also heard the birds singing and chatting.










Kanarengirlitz canary islandcanary atlanticcanary finches finken fringillidae madeira funchal

72 views0 comments

Recent Posts

See All

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page