top of page

Freitag der Dreizehnte! Friday the Thirteenth!

Updated: May 29, 2022

In diesem Beitrag geht es weniger um die Ästhetik der Vogelbilder. Gestern war es auf der Allmend in Frauenfeld meist bewölkt, und zeitweise regnete es, was keine schönen Bilder zuliess. Aber ich sah bald einige Vögel, und ich hörte viele, darunter einen leise trommelnden Kleinspecht und Stare, die mich narrten (sie klangen manchmal fast wie Pirole, die es hier geben könnte). Und dann saß der Kuckuck, den ich schon vorher gehört hatte, plötzlich relativ nah auf einem toten Baum und lieferte sich ein Rufduell mit einem Kollegen. Später am Tag kam einer dieser ganz besonderen Vögel noch viel näher, leider auch bei starker Bewölkung (nur wenige Minuten später schien für kurze Zeit die Sonne, so ist das eben).



This post is less about the aesthetics of bird pictures. It was mostly cloudy yesterday on the Allmend in Frauenfeld, and at times it was raining, which didn't allow for nice pictures. But I soon saw quite a few birds, and I heard a lot, including a quietly drumming Lesser Spotted Woodpecker and Starlings that were fooling me (they sometimes sounded almost like Orioles, which could be here). And then the Common Cuckoo, which I had already heard before, suddenly sat relatively close on a dead tree and engaged in a calling duel with a colleague. Later in the day, one of these really special birds came much closer, unfortunately also under heavy cloud cover (only a few minutes later the sun shone for a short while, that's just the way it is).






Der definitve Höhepunkt dieses Tages aber ereignete sich, als ich eine Böschung hochging, um auf den Weg parallel zur Thur zurückzukommen, und ein grosser Vogel vor mir aufflog. Eindeutig ein Reiher, aber ... das konnte doch nicht sein! Und war es dann doch: ein Purpurreiher, scheu wie immer, erhob sich und verschwand in Richtung Thur. Ich war völlig überrumpelt, hob aber dann - etwas spät - schliesslich doch die Kamera. Diese Begegnung ist ein riesiger Glücksfall. Der Schweizer Brutvogelatlas schätzt, dass es in der Schweiz maximal etwa 17 Brutpaare gibt (da fehlt kein Null, wir sprechen von 34 Vögeln auf die Naturschutzgebiete der Schweiz verteilt)! Und das an einem Freitag dem Dreizehnten! Mein Glück darüber hinwegtäuschen, dass der Vogel in der Schweiz vom Aussterben bedroht ist (Critically Endangered gemäss IUCN Red List).



The definite highlight of this day, however, happened when I was climbing up an embankment to get back to the path parallel to the Thur river, and a big bird flew up in front of me. It was definitely a heron, but ... it couldn't be! And then it was: a Purple Heron, shy as ever, rose and disappeared in the direction of the river. I was completely taken by surprise, but then - a little late - finally lifted the camera. This encounter is a huge stroke of luck. The Swiss breeding bird atlas estimates that there are a maximum of about 17 breeding pairs in Switzerland (there is no zero missing, we are talking about 34 birds distributed among the nature reserves of Switzerland)! And this on Friday the Thirteenth! One should not be mistaken about the fact, though, that this bird is Critically Endangered in Switzerland (term according to the IUCN Red List, basically meaning that the bird may very well be doomed).



Im schönsten Sonnenlicht schliesslich zeigte sich dieser Rotmilan, der es auf ein Kräftemessen mit mir ankommen liess und einen schönen Schlusspunkt unter diesen Aufenthalt in der Frauenfelder Allmend setzte.


Finally, in the most beautiful sunlight, this red kite was ready for a showdown with me and set a nice ending to this stay in the Allmend Frauenfeld.



Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern ein schönes Wochenende!


A very nice weekend to all the readers!

35 views0 comments

Recent Posts

See All

Commentaires

Noté 0 étoile sur 5.
Pas encore de note

Ajouter une note
bottom of page