top of page

Singvögel in Katalonien - Songbirds in Catalunya

Updated: May 15, 2023



Landschaften, der Girlitz und die Blaumerle: mit freundlicher Genehmigung meiner Frau - Landscapes, the Serin and the Blue Rock Trush courtesy of my wife.


Wir haben im Delta zahlreiche Singvögel gesehen, insbesondere viele Gartenrotschwänze, Trauerschnäpper, Schwarz- und Braunkehlchen, Beutelmeisen und Zistensänger. Der Zistensänger ist ein Winzling, nur etwa so gross wie der Zaunkönig.


Ansicht des Ebro-Deltas
Ebro Delta

We saw numerous songbirds in the delta, especially many Redstarts, Pied Flycatchers, European Stonechats and Whinchats, Penduline Tits and Cisticolas. The Cisticola is a tiny bird, only about the size of a Wren.


Gartenrotschwanz, Redstart, Common Redstart, Ebro Delta
Gartenrotschwanz | Common Redstart - Delta
Trauerschnäpper, Pied Flycatcher, Ebro Delta
Trauerschnäpper | Pied Flycatcher - Delta
Schwarzkehlchen, Stonechat, Ebro Delta, Flycatcher, Muscicapidae
Schwarzkehlchen | European Stonechat - Delta

Beutelmeise im Schilf, Penduline Tit in Reed, Remizidae, Ebro Delta
Beutelmeise | Penduline Tit - Ebro Delta
Zistensänger auf Schilfrohr im Ebro-Delta, Zitting Cisticola on Reed in the Ebro-Delta
Zistensänger | Zitting Cisticola - Ebro Delta

Eine Sonderrolle nahmen die Nachtigallen ein, die man zuhause mit etwas Glück einmal hören kann, aber kaum je zu Gesicht bekommt. Hier schlagen sie aus allen Bäumen und sitzen auch gelegentlich im offenen, was ein eher ungewöhnliches Verhalten ist. Beim einen Hotel nahe der französischen Grenze sass regelmässig eine auf einer Telefonleitung und schmetterte ihr Lied. Sie können sehr laut sein, und manchmal – unglaublich – wünschten wir uns gar ein paar weniger, um auch die anderen Vögel hören zu können.


The Nightingales, which can be heard at home with a bit of luck, but hardly ever seen, played a special role. Here they call from all trees and sit also occasionally in the open, a rather uncommon behaviour. At one hotel near the French border, one regularly sat on a telephone line and belted out its song. They can be very loud, and sometimes - unbelievably - we even wished we had a few less so we could hear the other birds as well.


Nachtigall im Aiguamolls-Naturschutzgebiet, Nightingale in the Aiguamolls Nature Reserve
Nachtigall | Nightingale - Reserva Natural de Aiguamolls

Erfolgreich haben wir Vögel beobachtet in dem kleinen Naturschutzgebiet Sebes ausserhalb der Ortschaft Flix, wo wir auf dem Weg nach Lleida Halt machten*. Wiedehopf, Bienenfresser et al (von denen später die Rede sein wird) waren ebenso zugegen wie die Rohrweihe und der Schwarzmilan. Hier tummelten sich aber insbesondere viele Singvögel, so etwa der bei uns nur noch selten zu sehende Drosselrohrsänger (mit bis zu 20cm mit Abstand der grösste der Rohrsänger) und der Teichrohrsänger. Wir konnten auch die Zippammer sehen (aber nicht fotografieren) und lange eine Zaunammer beobachten.


Blick aufs Wasser im Sebes-Naturschutzgebiet
Reserva Natural de Sebes

We successfully birded in the small nature reserve of Sebes outside the town of Flix*, where we stopped on the way to Lleida. Hoopoe, Bee-eater et al (of which we will speak later) were around as well as the Marsh Harrier and the Black Kite. But especially many songbirds were present, for example the Great Reed Warbler, which has become rare at home (with up to 20cm by far the largest of the warblers) and the European Reed Warbler. We could also see (but not photograph) a Rock Bunting and observe a Cirl Bunting for a long time.


Drosselrohrsänger im Sebes-Naturschutzgebiet bei Flix, Great Reed Warbler in the Sebes Natural Reserve in Flix
Drosselrohrsänger | Great Reed Warbler - Reserva Natural de Sebes, Flix
Teichrohrsänger im Sebes-Naturschutzgebiet bei Flix, European Reed Warbler at the Sebes Natural Reserve in Flix
Teichrohrsänger | European Reed Warbler - Reserva Natural de Sebes, Flix

Zaunammer im Sebes-Naturschutzgebiet bei Flix, Cirl Bunting in the Sebes Nature Reserve in Flix
Zaunammer | Cirl Bunting - Reserva Natural de Sebes, Flix

Der Brachpieper ist wie andere Familienangehörige (Bach-, Gebirgs- und Schafstelze) des öfteren anzutreffen.


The Tawny Pipit, as well as other members of the family (Pied Wagtail, Grey Wagtail and Yellow Wagtail), can be seen here frequently.


Brachpieper auf Busch im Ebro-Delta; Tawny Pipit on Bush in the Ebro-Delta
Brachpieper | Tawny Pipit - Delta
Schafstelze auf Zaunpfahl im Aiguamolls-Naturschutzgebiet, Yellow Wagtail on fencepost in the Aiguamolls Nature Reserve
Schafstelze | Yellow Wagtail - Reserva Natural de Aiguamolls

Grauammern waren v.a. in den Ebenen rund um Lleida so omnipräsent, dass wir uns schliesslich kaum mehr nach ihnen umdrehten. Hier gab es auch viele Lerchenarten, von denen wir die auch in Spanien mittlerweile selten gewordene Dupont-Lerche nicht zu sehen bekamen, dafür die Heidelerche, die Haubenlerche, die Stummellerche und die abgebildeten Thekla- und Kalanderlerche. Erstere war für uns eine Bekannte aus Mallorca und dem Doñana und den umliegenden Gebieten, letztere dagegen ein Schnapsvogel (d.h. ein Vogel, den wir zum ersten Mal gesehen haben, was uns zum Trinken eines Schnapses verpflichtet).


Mohnfeld in den Ebenen von Lleida, puppy field in the Lleida plainss
Mohn in den Ebenen von Lleida - Puppy in the Lleida Plains

Corn Buntings were so omnipresent especially in the plains around Lleida that we finally hardly looked around for them. There were also many lark species, of which we did not see the Dupont's Lark, which has become rare by now also in Spain, but we did see the Wood Lark, the Crested Lark, the Lesser Short-toed Lark and the Thekla and Calandra Larks, both shown below. For us, the former was an acquaintance from Mallorca and the Doñana and surrounding areas, while the latter was a lifer).


Grauammer in den Ebenen von Lleida, Corn Bunting in the Lleida Plains
Grauammer, Ebenen von Lleida | Corn Bunting in the Lleida Plains
Thekla-Lerche, Ebenen von Lleida | Thekla Lark in the Lleida Plains
Thekla-Lerche, Ebenen von Lleida | Thekla Lark in the Lleida Plains















Kalanderlerche, Ebenen von Lleida | Calandra Lark in the Lleida Plains
Kalanderlerche, Ebenen von Lleida | Calandra Lark in the Lleida Plains
















Ein Vögelchen, das wir in der Schweiz vielleicht einmal im Wallis sehen könnten, ist die auch hier nicht sehr häufige Orpheus-grasmücke (ein weiterer Schnapsvogel), die kaum für eine Aufnahme stillhalten mochte.


At home, with some luck we may see this little bird in the Valais. It is not too common around here, too: The Western Orphean Warbler - another lifer for us - hardly kept still for a picture.


eine Orpheusgrasmücke versteckt sich im Gebüsch, an Orphean Warbler hiding in the bushes
Orpheusgrasmücke | Western Orphean Warbler - Mas de Melons

Steinschmätzer sahen wir immer wieder, an verschiedenen Orten. Sie sind auf dem Zug nach Norden. Der Mittelmeersteinschmätzer (auch Maurensteinschmätzer genannt) ist demgegenüber hier zuhause. Wir trafen ihn um Lleida herum ein paar Mal an. Auch einige Male haben wir Blaumerlen gesehen. Aber nur einmal, nach einem Stadtausflug nach Girona ohne die grosse Kamera, war sie nah genug für ein Bild. Brigittes Kamera musste hier ausreichen.


Wheatears we saw a few times, in different places. They are on migration to the north. The Black-eared Wheatear, on the other hand, is at home here. We met it around Lleida a couple of times. We also saw Blue Rock Thrushes on a few occasions. But only once, after a city trip to Girona without the big camera, it was close enough for a picture. Brigitte's camera had to do here.


Steonschmätzer in Castell de Cabres in den Els Ports-Bergen, Wheatear in Castell de Cabres in the Els Ports Mountains
Steinschmätzer | Wheatear - Els Ports, Castell de Cabres
Mittelmeer-Steinschmätzer, Weibchen | Femal Black-eared Wheatear - Mas de Melons Lleida Plains
Mittelmeer-Steinschmätzer, Weibchen | Female Black-eared Wheatear - Mas de Melons





Mittelmeer-Steinschmätzer, Männchen | Male Black-eared Wheatear - Mas de Melons
Mittelmeer-Steinschmätzer, Männchen | Male Black-eared Wheatear - Mas de Melons

Fast zuletzt: ein Girlitz und ein Grünfink; beide waren fast überall anzutreffen!


Almost last: a European Serin and a European Greenfinch. Both could be seen almost everywhere!

Grünfink in den Ruinen von Emporion Empuries, European Greenfinch in the ruins of Emporion Empuries
Grünfink | European Greenfinch - Empuries

















Girlitz am Cap Roig, European Serin at Cap Roig
Girlitz | European Serin - Castell Cap Roig
















Auch Blaumerlen haben wir einige Male gesehen. Aber nur einmal, nach einem Stadtausflug nach Girona ohne die grosse Kamera, war eine nah genug für ein Bild. Brigittes Kamera musste hier ausreichen.

Alles in allem durften wir auch in dieser Gruppe von Vögeln einen ausserordentlichen Reichtum erleben, an dem wir uns sehr erfreut haben.

Blick auf Cap Roig, View of Cap Roig
Castell Cap Roig

We also saw Blue Rock Thrushes on a few occasions. But only once, after a city trip to Girona without the big camera, it was close enough for a picture. Brigitte's camera had to do here.

All in all, we were able to experience an extraordinary richness in this group of birds as well, which we enjoyed very much.

Sitzende Blaumerle im Naturschutzgebiet Castell Cap Roig bei Sant Feliu de Guíxols  | Blue Rock Thrush in the nature reserve of Castell Cap Roig near  Sant Feliu de Guíxols
Blaumerle | Blue Rock Thrush - Castell Cap Roig

*Unsere Reise war, kurz gesagt, wie folgt: Nach zwei Nächten in Barcelona begannen wir unser einwöchiges Programm mit Al Henderson von Ebrodelta Birding. Wir verbrachten zwei Tage im Ebro-Delta, dann einen in den Bergen von Els Ports (hauptsächlich wegen der Geier). Danach, nach dem oben erwähnten Halt in Flix, führte uns Al zwei Tage lang durch die facettenreichen Ebenen um Lleida. Am 6. Tag beobachteten wir morgens unterwegs noch an ein paar Orten Vögel und verbrachten einen späten Nachmittag und Abend auf dem Ebro, was das fulminante Ende des von Al angebotenen Pakets darstellte. Anschließend verbrachten wir zwei Tage im sehr schönen Tarragona, bevor wir unseren Mietwagen abholten, um nach Norden zu fahren, wo wir im Hotel Can Pico (zwischen Girona und Figueres, in der Nähe des Naturschutzgebiets Aiguamolls) übernachteten. Wir besuchten an einem Tag Girona, verbrachten einen Tag in Aiguamolls, fuhren nach Figueres, hauptsächlich wegen des Dalí-Theaters und -Museums, verbrachten einen weiteren Abend in Aiguamolls und besuchten vor unserem Rückflug nach Hause in Empuries die antiken Ruinen von Emporion (das auf das 11. Jahrhundert v. Chr. zurückgeht, aber seine Hochblüte während der griechischen und römischen Zeit ab dem 6. Jahrhundert v. Chr. hatte, v.a. ca. im 2. Jahrhundert v. Chr.)


*: Our trip, in brief, was the following: After two nights in Barcelona, we began our week-long program with Al Henderson of Ebro Delta Birding. We spent two days in the Ebro Delta, then one in the mountains of Els Ports (mainly for the vultures). Then, after the aforementioned stop in Flix, Al led us for two days through the multi-faceted plains around Lleida. On day 6, we did some bird watching in a couple of places along the way in the morning and spent a late afternoon and evening on the Ebro, which was the brilliant end to the package Al offered. We then spent two days in very beautiful Tarragona before picking up our rental car to drive north, where we stayed at the Hotel Can Pico (between Girona and Figueres, near the Aiguamolls nature reserve). We visited Girona in one day, spent a day in Aiguamolls, drove to Figueres, mainly for the Dalí Theater and Museum, spent another evening in Aiguamolls, and in Empuries visited the ancient ruins of Emporion (which dates back to the 11th century B.C., but had its culmination during the Greek and Roman periods from the 6th century B.C. onward, especially around the 2nd century B.C.) before our flight home.


45 views0 comments

Recent Posts

See All

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page