top of page

Crossbills and Ibexes - Kreuzschnäbel und Steinböcke

Ich verbrachte - diesmal mit meinem Bruder - nochmals eine Woche im Bündnerland, die meiste Zeit davon im Nationalpark. An einem sehr schönen Tag gingen wir "von hinten" zur Alp la Schera hoch, von Buffalora am Ofenpass aus. Es war jedenfalls für mich eine recht anstrengende, aber ganz wunderbare Wanderung. Vom Bartgeier bekamen wir diesmal nichts zu sehen. Aber ganz am Anfang, noch bei Buffalora, begegneten wir einem Trupp Fichtenkreuzschnäbel. Wie im letzten Blog erwähnt haben diese Vögel unser Interesse geweckt. Sie sind nicht nur wunderbar farbig, sie sind auch richtige Charakterköpfe. Mein Bruder erwähnte "Jurassic Park". Wenn man das erste Bild anschaut, meint man die doch recht nahe Verwandtschaft zwischen Vögeln und Dinosaurieren zu sehen. (Kein schlechter Witz: Die Verwandtschaft der Vögel mit den Dinosaurieren ist relativ direkt, auch wenn die Aufspaltung der beiden Linien 145 Mio. Jahre zurückliegt.) Da die Vögel für einmal nicht ganz so geschäftig hin und her flogen und auch das Licht stimmte, kam eine schöne Sammlung von Bildern zusammen, die Ihr hier findet.



I spent another week in the Grisons, this time with my brother. We stayed in the Swiss National Park mostly (and yes, there is only one so far, so it is the Swiss National Park). On a beautiful day we climbed up to Alp la Schera from the other side, from Buffalora on the Pass dal Fuorn. At least for me it was quite an effort, but it was definitely worthwhile! We did not see the Bearded Vulture, but at the very beginning, near Buffalora, we met a flock of Common Crossbills. As mentioned in my last blog, this bird has raised our interest. It is not only beautiful in colors. It also has a a head with very striking features. My brother mentioned "Jurassic Park". When you look at the first picture, don't you think you can see the relatively close relationship between birds and dinosaurs? (This is not a bad joke, birds and dinosaurs were in the same line of evolution until a split occured about 145 mio. years ago.) For once, luckily the birds were not that nervous, and there was good light. So I could gather a nice collection of pictures.






- - - - - - - - - - - - - - - -

- - - - - - - - - - - - - - - -

Und am Tag vor unserer Rückreise spazierten wir nochmals das Val Trupchun hoch und von dort ins Val Müschains hinein. Die Wanderung war zwar weit weniger anstrengend als die zur Alp la Schera vom Vortag, aber wir spürten jene noch in den Knochen. Hier, am Eingang des Val Müschains, sahen wir die Bartgeier zu viert hoch über dem Piz d'Esan. Ich brauchte noch nicht einmal zu überlegen, ob ich die Kamera zücken solle oder nicht, so weit weg waren sie. Der Clou war aber ein Steinböckchen, etwa 6-jährig, das sich von hinten an uns angeschlichen hatte, während wir auf die Geier warteten oder starrten. Ruhig knabberte der Steinbock an einem Tännchen, keine zehn Meter von uns entfernt. Erst als er merkte, dass wir ihn gesehen hatten, lief er elegant und ohne Hast um uns herum durch die Talsohle und den gegenüberliegenden Berghang hinan. Was für ein wunderbares Erlebnis! Dass dann auf dem Rückweg im Val Trupchun in ebenfalls sehr naher Distanz eine Steingeiss im Fels herumkletterte, war das Tüpfelchen auf dem i.




The day before returning home we walked up the Val Trupchun and into the Val Müschains. The hike was much less strenuous than the one to Alp la Schera, but we still felt that one in our bones from the previous day. Here, a little bit up the Val Müschains, we saw the Bearded Vultures, four of them, but high above Piz d'Esan. I didn't even have to think about getting the camera ready, they were so far away! The hit of the day was not a bird, though. While we waited for the vultures, or observed them cruising, a young male Ibex, about 6 years old, had stealthily approached us. It was nibbling on a fir or something, and only when it realised that we had seen it the Ibex elegantly and without haste walked around us, through the bottom of the valley and up the other side. What a sight! And walking back we even saw another Ibex, this one a female, climbing around in a rock face!






Mehr möchte ich Euch heute gar nicht sagen ausser: Viel Spass beim Betrachten der Bilder!


There is not really more to tell you today, so enjoy the pictures!



- - - - - - - - - - - - - - - -


42 views0 comments

Recent Posts

See All

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page